Auch ein Motorrad muss versichert sein. Die Motorrad-Versicherung ist genau wie beim Auto eine Pflichtversicherung, zumindest die Haftpflicht.

Eine Besonderheit beim Motorrad ist jedoch, dass man meistens nicht unter einen Beitragssatz von 50 % des normalen Jahresbeitrages kommt. Das hat natürlich auch damit zu tun, das mit Motorrädern verhältnismäßig mehr Unfälle passieren als mit Autos. Dabei wird leider nicht berücksichtigt, dass an den Unfällen vielfach die Pkw-Fahrer schuld sind. Dem Motorradfahrer wird eine grundsätzliche größere Risikobereitschaft als dem Pkw-Fahrer unterstellt.

weiterlesen